deutschenglish Willkommen
Restaurant
Gästezimmer
Preise/Angebote
Historie
Umgebung
Anfahrtsplan
Anfrage/Kontakt
Onlinebuchung
Impressum

Gasthof Frauendorfer

Historie


1857: In Partenkirchen wird der Gasthof Melber gegründet. So ist in der Familienchronik aus dieser Zeit nachzulesen: „Der aus Stamsried stammende Johann Georg Fraundorfer wurde „Melberwirt" und heiratete die Partenkirchner Wirtstochter Barbara Deiringer. Nach ihrem Ableben heiratete er Katharina Hutter aus dem Nachbarort Garmisch".

1865: In der Nacht zum 6. Dezember brennt der Gasthof Melber ab und wird anschließend von Georg Fraundorfer wieder aufgebaut. Danach übergibt der Wirt an seinen Sohn Josef, der ab 1898 als Melberwirt in den hinterlegten Schriften aufgeführt wird.

1929 erwerben Josef und Maria Fraundorfer das Haus Ludwigstraße 24 von dem Konditormeister Berghofer und bauen dort das „Frauendorfersche Restaurant" auf. Sohn Peppi Fraundorfer lernt den Beruf von der Pike auf, um später als Wirt den gastronomischen Betrieb zu übernehmen.
So erlernt er nach einer Metzgerlehre den Kochberuf im Bayerischen Hof in München. Über Zürich und die französische Schweiz geht es nach Spanien, Afrika, Marokko und späte als Schiffskoch auf die MS Hamburg. Danach kehrt er in die Heimat zurück und heiratet seine Frau Bärbel.

1964 übernehmen die Wirtsleute Bärbel und Peppi Fraundorfer das Unternehmern. Die historischen Räumlichkeiten werden den Ansprüchen der Gäste angepasst - stets jedoch unter Berücksichtigung der urigen und originalen Gemütlichkeit von früher. Das Ursprüngliche sollte nicht zerstört werden - darauf legt das Wirts-Ehepaar großen Wert. Auch Bärbel kommt aus der Branche und bringt viel Erfahrung mit: Praktische Ausbildung im Hotel Flora, Hotelfachschule Luzern und Hotelfachfrau Posthotel Wallgau.

Sohn Peppi, der als Koch und Hotelkaufmann in die Fußstapfen der Eltern treten möchte, erliegt mit 23 Jahren an den Folgen eines Verkehrsunfalls. Die Familie wächst durch diesen Schicksalsschlag noch mehr zusammen.

2001 übernehmen die beiden Töchter Barbara und Andrea den Gasthof von den Eltern. Beide haben gemäß der Familientradition auswärts gelernt: Barbara kommt nach ihrer Ausbildung zur Hotelkauffrau im „Schmied von Kochel" und Wanderjahren im Engadin/Wallis und Montreal/Kanada zurück und macht in der Hotelfachschule Altötting ihren Hotelmeister. Andrea absolviert im „Le Gourmet" bei Otto Koch in München eine Kochlehre und sammelt dann wertvolle praktische Erfahrungen zuhause, in der Schweiz und in Kanada. Barbara und Andrea führten in der 4. Generation die traditionsreiche Gaststätte in altbewährter Weise weiter.

2006: Andrea übernimmt den Berggasthof Panorama der als beliebtes Ausflugsziel über Partenkirchen bekannt ist. Barbara wird weiterhin Gäste aus aller Welt im "Fraundorfer" nach dem Motto bewirten:

Ob Stammtische, Einheimische und Gäste aus Nah und Fern - allen gilt ein herzliches Grüß Gott bei uns.